Sonntag, 10. August 2014

Das Katzenhaus Halle stellt sich vor..

Hallo liebe Pfotenfreunde,

wie ihr wisst, habe ich nicht schon immer in der WG mit meinen WG'lern zusammen gewohnt. Ich war ursprünglich bei einer Pflegestelle untergebracht. Vermittelt wurde ich vom Katzenhaus Halle. Und genau dieses stellt sich heute auf meinem Blog vor.

Also schaut euch mal an, was meine vermittelnde Stelle so macht..





Seit wann gibt es das Katzenhaus und wo kann man es finden?

Das Katzenhaus gibt es seit 2001 in Halle an der Saale.
Die genaue Adresse lautet: Krukenbergstr. 2 , 06112 Halle Saale.


Wie viele Tiere sind dort beherbergt und wie viele Mitarbeiter kümmern sich um Sie? 

Im Katzenhaus gibt es 44 Plätze für Katzen, jedoch kümmern sie sich auch um andere Arten von Tieren  wie zB. Nagetiere oder Hunde in Not.

Private Pflegestellen arbeiten auch mit dem Katzenhaus zusammen, gerade wenn es um kleine Kitten geht, die noch gefüttert werden müssen.

Rund 20 Mitarbeiter kümmern sich um die Tiere vor Ort.

Tiere im Alter von 6 Wochen bis ca. 16 Jahren sind im Katzenhaus untergebracht.



Was für Gründe bringen die Tiere in das Katzenhaus?

Der Großteil der im Katzenhaus lebenden Katzen sind Fundtiere. Es gibt aber auch Tiere die aufgrund auftretender Allergien ins Katzenhaus kommen. Weitere Gründe sind auch, dass z.B. ein Hund ins Haus kommt, und die kleine Fellnase dann weg muss. Auch traurige Hintergründe bringen manche Tiere mit sich,z.B. wenn der Besitzer verstorben ist.




Wie kann man das Katzenhaus erreichen?

Zum einen kann man das Katzenhaus über 2 Webseiten erreichen.

http://www.katzenhaus-halle.com/
und
https://www.facebook.com/pages/Katzenhaus-Katzenschutzverein-Halle-Saale-eV/172245832848068

Desweiteren hat das Katzenhaus täglich von 9 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Nach Vereinbarung ist man aber auch länger vor Ort.

Über das Telefon sind sie wie folgt zu erreichen:

Das Katzenhaus selber unter: 0345-6827667

Frau Kaiser (Vorsitzende): 0345-4449356 und 0178-2479144

Frau Zander ( Stellv. Vorsitzende) 0345-9499304 und 0177-9774950



Wie hoch ist die Schutzgebühr?

Die Schutzgebühr richtet sich nach dem "Zustand" des Tieres.

Ungeimpft und Unkastriert: 25€
Geimpft und Unkastriert: 40€
Geimpft und Kastriert: 60€



Werden kranke Tiere auch vermittelt?

Für chronisch kranke Tiere sucht das Katzenhaus Patenschaften und liebevolle Pflegestellen.
Sie bemühen sich nur gesunde Tiere zu vermitteln. Allerdings kann es passieren, dass erst im neuen Zuhause Krankheiten ausbrechen, bedingt z.B. durch den Stress der für die Tiere beim "Ortswechsel" entsteht.

Deshalb übernimmt das Katzenhaus für die ersten 7 Tage nach der Vermittlung anfallende Tierarztkosten, wenn sie dem Vereinstierarzt Dr. Peschel vorgestellt werden. 



Wie kann man das Katzenhaus unterstützen?

Das Katzenhaus freut sich immer über tolle Spenden.
Sie nehmen von Geldspenden, über Futterspenden bis hin zu Sachspenden alles an.
Sachspenden sind z.B. Kratzbäume, Decken und Spielzeug jeglicher Art


Auf der Facebook-Seite des Katzenhauses, werden auch Aufrufe gestartet, falls Jemand sein Tier vermisst, und es hat schon oft Erfolge gegeben.
Desweiteren seht ihr auf der Facebook-Seite auch einige Katzen die dringend ein neues Zuhause suchen.



Na wie hat euch mein altes zu hause gefallen ? 
Wenn ihr euch noch eine Katze anschaffen wollt, dann nicht lange zögern, und eine aus dem Katzenhaus holen. Alle Katzen dort, warten auf ein schönes, liebevolles Zuhause, mit netten Dosenöffnern.
Wenn ihr etwas spenden möchtet, das Katzenhaus nimmt die Spenden mit großer Freude entgegen.

Schaut doch mal vorbei.




Euer Gizmo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lass doch einen Kommentar oder Schnurrer da ! :)
Wir würden uns sehr freuen.