Mittwoch, 20. August 2014

Katzengras.. - (Verdauung #2)

Hallo Pfotenfreunde,

im letzten Post ging es ja schon um die Malzpaste. die mir bei meiner Verdauung helfen soll. 
Da Katzengras, bei der Verdauung auch helfen soll, brachten mir meine Mitbewohner eins zum selbstziehen mit.




Also haben meine Dosenöffner das Gras jeden Tag gegossen und nach 5 Tagen durfte ich es dann zum 1. Mal benutzen.
Für mich als Wohnungskatze ist Gras ja fast Neuland. Ich war mal mit der Leine im Garten und durfte schnuppern.
Das Katzengras hat sich somit ganz ungewohnt unter meinen Pfoten angefühlt und daran knabbern wollte ich auch nicht!
Das Softgras ist zwar extrem weich und für Kätzchen geeignet, jedoch hat es mir nicht gefallen.

Es steht somit als Deko da, manchmal schnupper ich daran, aber mehr auch nicht.
Auf der Verpackung steht, man sollte zusätzlich Malzpaste geben, da beide Produkte die Ausscheidung auf natürlichem Weg fördern. - Ich denke aber, dass ein Produkt völlig ausreicht.

Fazit:  Für mich Wohnungskatze ist es gar nichts, aber es wächst sehr schnell und es hält sich auch sehr lang.

-Wenn man dann noch Horrorgeschichten liest, dass das Gras durch die Nase raus kam, sind meine Dosenöffner recht froh, dass ich es nicht fresse. Klar gehört Grünzeug auch teils mit auf den Speiseplan, aber selbst vermischt mit meinem Nassfutter habe ich es nicht gefressen.

daran schnuppern hat mir gereicht


Was habt ihr für Erfahrungen mit Katzengras?

Ich hoffe es hat euch gefallen.


Vielleicht ist bis zum nächsten Post, mein Paket da,was mir meine Mitbewohner versprochen haben. Was da drin ist verrate ich euch jetzt noch nicht außer dass ein Produkt ein Spielzeug ist, auf dass ich mich jetzt schon freue um es zu testen.

Euer Gizmo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lass doch einen Kommentar oder Schnurrer da ! :)
Wir würden uns sehr freuen.