Montag, 27. Oktober 2014

Clickertraining 6.0 - Nasentarget

Im 6. Teil der Reihe rund um das Clickern, wollen wir euch den Trick "Touch" zeigen.

Der Trick beinhaltet das berühren des Targetstabes auf  Kommando. Als Kommando haben wir "Touch" genommen, da es am sinnvollsten ist.

Der Trick ist relativ einfach, da wir Katzen alles beschnuppern müssen. Dass heißt: Man hält den Targetstab auf eine gute Höhe für die Katze und die Katze wird mit großer Wahrscheinlichkeit die Spitze des Stabes berühren. 

 Target heißt übersetzt "Ziel". Man kann das Training also auch als "Zieltraining" bezeichnen. 
Wichtig ist: 
Am Anfang, wenn man die Katze an den Targetstab heranführt, jede Bewegung Richtung Spitze zu clickern. 
Bei mir war es so : Dass meine Nase gleich auf die Spitze ging, da ich alles beschnuffel was mir in die Quere kommt.

Der Click muss sofort erfolgen, wenn die Katze das Ziel mit der Nase berührt hat, oder in diese Richtung mit der Nase ging.

Durch das Targettraining lernt die Katze, mit einem bestimmten Körperteil, das Target zu berühren.
Es ist nützlich für Tricks wie z.B.: Männchen, Slalom durch die Beine, Tür auf - Tür zu, sich um die eigene Achse zu drehen (Spin)  usw.

Dass heißt: Mit diesem Hilfsmittel ist es einfacher eine Katze zur bestimmten Zeit an einen bestimmten "Ort" zu lenken bzw. sie zu bestimmten Bewegungen zu animieren.


In welchen Positionen es angewendet wird, ist prinzipiell egal. Ich kann das Nasentarget im liegen, stehen und sitzen.

Wenn die Katze das berühren auf Kommando richtig beherrscht, kann man die Zeit verlängern, bis ein Click kommt.
Dass heißt: Die Katze wird lernen, länger den Targetstab zu berühren.


Was ist der richtige Targetstab ?


Als Targetstab kann man prinzipiell alles verwenden was eine gute Länge hat. Wichtig ist, dass die Spitze sich klar von dem Rest unterscheidet
Unser Targetstab war gleich an unserem neuen Clicker dabei - jedoch clicken wir mit ihm nicht, denn er ist mir zu laut, und meine Konzentration geht flöten.



Wie ist die Konditionierung ? 

Die Konditionierung erfolgt wie schon bei den anderen Tricks gleichermaßen.
Sprich:


Leckerlie+ Click = gut

Targetstab = Nase zum Targetstab

Leckerlie + gut = Nase zum Targetstab

Nase zum Targetstab = Leckerlie + Click+ gut


Tipps ? 

Die Katze nicht zu überfordern. Mein Frauchen hat mir den Stab ein paar mal hingehalten, zwischen den anderen Tricks. Mittlerweile haben wir eine komplette Target-Trainingseinheit und eine Trick-Einheit.

Als kleinen Trick, kann man die Spitze des Targetstabs mal 5 Minuten in die Leckerlie-Box halten...es wird nicht viel Geruch aufgenommen - aber es duftet erstmal und so ist es am Anfang leichter.


Habt ihr mit eurer Katze schon ein Targettraining gemacht ? 


Wie reagiert sie darauf ?



Als nächstes zeigen wir euch im Bereich des Clickertrainings folgende Tricks:


-  Pfote

- Tür auf / Tür zu 

- Slalom durch die Beine 

- stell dich Tot 



Folgende Themen gibt es demnächst zu lesen:

  • Gizmo im Detail

  • Ein Test für Schulze- Heimtierbedarf

Kommentare:

  1. Tür auf und Tür zu ... da sind wir mal gespant und auch ob deine Menschen sich dann freuen, dass du das nun alleine kannst *kicher*

    Stumper
    Felix, Shdow, Ernie und Monti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine zweibeinigen Freunde, haben schon die Türklinken umgebaut.... *kopfschüttel* -

      Schnurrer Gizmo

      Löschen

Lass doch einen Kommentar oder Schnurrer da ! :)
Wir würden uns sehr freuen.