Freitag, 12. Dezember 2014

Tipps und Tricks || Ratgeber - Fressnapf

Ich wohne nun seit über einem Jahr bei meinen Mitbewohnern und feiere mit Ihnen zusammen das 2.Mal Weihnachten. Neben meiner eigenen Bescherung und meinem Festschmaus, ( Ja, ich bekomme Heiligabend etwas besonderes )  gibt es ganz viele Streichel,- und Spieleinheiten, denn es ist das Fest der Familie und ich bin (hoffentlich) sehr gut integriert :)

Wenn ich meinen Schönheitsschlaf halte, sind meine Mitbewohner bei Ihren Familien unterwegs und danach wieder voll und ganz für mich da.

Sonst darf ich mich abends immer mit unter die Decke kuscheln.
Tagsüber schlafe ich ebenfalls auf den Decken, auf der Couch oder in meiner Kivikis Höhle,- doch am gemütlichsten ist es doch mit den Zweibeinern zusammen.




Ich muss wirklich sagen, dass es sich gelohnt habe, dass ich gleich eine gute Vertrauensbasis zu beiden hatte. Bereits einen Tag nach meinem Einzug, habe ich schon bei meinen 2 Mitbewohnern geschlafen und mich streicheln lassen. Das Ganze ging aber auch alles nur so gut, weil sie sich genau über Katzen im Vorfeld informiert hatten.

Wie ihr wisst hatte mein Mitbewohner eine Katzenhaarallergie, die mal sehr stark ausgeprägt war.  Mittlerweile ist sie vollkommen verschwunden, was ich super finde.
Er war sich trotzdem bewusst, dass diese Allergie wieder auftreten kann, doch er hat im Internet alles Mögliche dazu durchgelesen, um dann auch sehr gut zu reagieren. Allergietabletten sind immer im Haus genauso wie sein liebstes Werkzeug - die Fusselrolle.

Meine Mitbewohnerin hatte schon immer Katzen. 
Sie hat sich aber trotzdem darüber informiert was Wohnungskatzen unbedingt brauchen, da ihre beiden Kater Freigänger waren. Das ist bei uns aber durch eine viel befahrene Straße nicht möglich. Zu viel Leid haben wir schon auf der Straße sehen können.Aber in einer neuen größeren Wohnung, wollen sie mindestens einen Balkon "katzensicher" machen, wenn sie sich nicht sogar für eine Wohnung mit Terrasse für einen gesicherten Freigang entscheiden. Aber der Wohnungsmarkt ist kein Wunschkonzert. 

Es gibt gang viel was man nachlesen kann. Natürlich haben sie geschaut, welches Futter das Beste ist, was für Streu und vor allem Toiletten bevorzugt werden oder wie viel Beschäftigung Stubentiger brauchen.
Vor allem Wohnungskatzen brauchen viel Beschäftigung, da sie nicht draußen rumstreunen können wie die Freigänger. 

Wenn mein Kumpel zu uns zieht, bekommen wir sogar einen Teil vom Ankleidezimmer für uns ganz allein.

Doch wo findet man super Informationen ? 


Natürlich findet ihr Ergebnisse, wenn ihr eure Frage bei Google eingebt, aber manche Online-Shops haben einen eigenen Ratgeber, der alles rund um euer Haustier zusammenfasst.

Wir können euch den Ratgeber von Fressnapf empfehlen. Dort werden sehr wichtige Dinge angesprochen. Ihr findet dort auch Tipps, gegen Ungeziefer, Langeweile bei Wohnungskatzen und Fellpflege.
Zur Winterzeit passend, gibt es auch Tipps für Weihnachten und Silvester.

https://www.fressnapf.de/ratgeber/kategorie/katze
Die Fotos sind auch super anschaulich und die Texte sind voller wichtiger Informationen über eure Felltiger. 

Meine Mitbewohner werden sich diesen Ratgeber der Katzen auch noch einmal genauer anschauen,wenn mein Kumpel einzieht - denn auch für die Zusammenführung muss einiges beachtet werden.

Schaut ihn euch mal an, denn das Team von Fressnapf hat Ahnung, Den Online-Shop können wir euch auch empfehlen (Meine komplette Kitten-Ausstattung wurde von meinen Mitbewohnern bestellt )  - aber da ein Fressnapf bei uns in der Nähe ist, und ihr unsere Großeinkäufe kennt, kaufen wir dort ein ( Wir wollen ja nicht, dass unsere Postfrau Rückenprobleme bekommt :) )


Wo holt ihr euch Informationen über eure Stubentiger ? 

Kommentare:

  1. Hallo, lieber Gizmo,

    du lebst ja richtig in einem Katzenparadies.
    Deine Mitbewohner sind sehr verantwortungsbewußt, überlassen nichts dem Zufall und
    informieren sich, wie man das Zusammenleben mit dir am besten gestalten kann.
    Da hast du wirklich unheimlich viel Glück gehabt, dass dir so liebe Menschen ein
    tolles Zuhause gegeben haben.
    Wenn du bald einen neuen vierbeinigen Mitbewohner bekommt sollst, müssen sie auch alles
    gut planen und organisieren. Da bin ich ja gespannt, wie ihr euch verstehen werdet!!!
    Ich hole mir meine Informationen über die Katzen aus Büchern oder auch aus dem
    Internet.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir und deinen Mitbewohnern,

    Liebe Grüße von
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Leider informieren sich oft zu wenige was das Zusammenleben mit einem tierischen Wegbegleiter angeht. Dabei darf man ja nicht nur die positiven Seiten zeigen, sondern muss auch das Negative aufführen und dann muss jeder sich entscheiden ob er das möchte und ob er es auch kann ;)

    Infos holt Frauli sich viel aus dem netz, durch Bekannte und auch durch unsere Tierärztin.
    Aus dem Internet wägt sie dann schon die Quellen ab, denn das ist ja auch wichtig.

    Und wenn dein Kumpel erst da ist, dann geht es bei euch rund lieber Gismo. Sei lieb und du wirst einen tollen Kumpel haben, mit dem du viel Unfug während der Abwesenheit deiner Menschen machen kannst ... wir geben gerne Tipps :D

    Stumper
    Felix, Shadow, Ernie und Monti

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Artikel. Sehr nett, dass alle Mitbewohner so verantwortungsbewusst sind.
    Es gibt auch sehr schöne Katzenforen, in denen sich Katzenbesitzer austauschen und wichtige Tipps weitergeben.

    AntwortenLöschen

Lass doch einen Kommentar oder Schnurrer da ! :)
Wir würden uns sehr freuen.