Mittwoch, 11. März 2015

DIY - Spielangel || Resteverwertung #1

Eigentlich stelle ich euch jeden Sonntag ein DIY vor. Sozusagen ein #SunDiy.
Da meine Mitbewohnerin auch von der Grippe heimgesucht wurde,und sie deshalb nicht zum werkeln kam, gibt es heute ein DIY ( mit Video ).

Heute wird auch mit einer neuen Reihe begonnen  - Resteverwertung.
Man braucht für ein Bastelstück teilweise gar nicht, das vorhandene Material. Wieso sollte man nicht daraus noch etwas tolles zaubern ? - In den nächsten DIY's werdet ihr noch einige andere Schmuckstücke und Varianten sehen.





Heute soll es um meine neue Spielangel gehen. Doch, wieso sollte man überhaupt eine selber machen ?
Leider habe ich die Angewohnheit, dass ich immer die Fäden bzw Stricke durchbeiße. An der Spielangel interessiert mich eigentlich nur der Faden, bis er durch ist, und ich meinen Mitbewohnern, das Anhängsel bringen kann. Also musste eine Spielangel her, bei der ich es nicht schaffe.

Bei dieser Spielangel, wurde einfach nur ein Streifen einer Fleece-Decke lang gezogen, sodass er dünner wurde. Diesen kann ich bei aller Leibeskraft nicht durchbeißen, und so habe ich auch Spaß an dem Anhängsel.


Für die Spielangel benötigt ihr:

- Reste von Fleece-Decken
- Eine Schere
und natürlich einen Stab ( Holz oder Plastik ) Bei diesem Beispiel ist es der Stab, einer alten Spielangel.

1.) Streifen schneiden.

- Ihr schneidet euch im ersten Schritt erst einmal ein paar Streifen zurecht, die etwas länger sind ( ca. 60 cm )
- Einen Streifen davon, solltet ihr aufheben und nicht zerkleinern, denn das wird der Strick an dem das Anhängsel befestigt wird.  ( Dieser Streifen kann auch ruhig etwas länger sein. )

2.) Aus den langen Streifen, schneidet ihr nun kurze. Sie sollten zwischen 5 cm und 9 cm lang sein.

3.) An den Enden dieser kleinen Streifen, macht ihr nun Knoten rein.

4.) Nun zieht ihr den übrig gebliebenen langen Streifen lang. Nach mehrmaligen kräftigem Ziehen, dürfte er schnell "dünn" werden.

5.) Auf diesem Streifen, platziert ihr nun die kleinen Streifen. Diese befestigt ihr nun, in dem ihr in den großen Streifen einen Knoten macht.

6.) Nun müsst ihr den Strick samt Anhängsel nur noch an den Stab knoten, und fertig ist die Spielangel.

- Wie das alles "live" aussieht, könnt ihr euch in der Videoanleitung anschauen.


Über ein kostenloses Abo auf Youtube würde ich mich sehr freuen :)

Kommentare:

  1. Spielangel kännte man gut selber machen. Danke für den Tipp.
    Wir haben hier nämlich ein paar Angeln, welche auf mysteriöse Weise in kürzester zeit kaputt waren *Ernie-schaut-gerade-Löcher-in-die-Luft'

    Stumper
    und gute Besserung deiner Mitbewohnerin
    Felix, Shadow, Ernie und Monti

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ihr es nachmacht, schickt uns doch ein Foto :p
    Das passiert hier komischer Weise auch immer....hm das ist bestimmt nur purer Zufall :p

    Danke :*
    Schnurrer, Gizmo

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, Gizmo,

    die Idee ist ja wirklich super. So kann man schnell ein nicht mehr funktionierendes Spielzeug, wie zum Beispiel eine Spielangel, ganz schnell wieder heile machen. Und man kann es individuell aufpeppen, dass es nicht wieder so schnell kaputt geht.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deiner "neuen" tollen Spielangel!!!
    Hat deine Mitbewohnerin ihre Grippe gut überstanden??? Ich wünsche ihr jedenfalls alles
    Gute!


    Liebe Grüße von
    Elke

    AntwortenLöschen

Lass doch einen Kommentar oder Schnurrer da ! :)
Wir würden uns sehr freuen.