Sonntag, 6. November 2016

Im Test - die Kittycobra

Zugegeben, Spielangeln haben wir sehr viele. Was wir aber auch sehr oft hatten, sind schlechte Erfahrungen. Mal ist der Stab in der Hand beim spielen gebrochen, oder die Federn lösten sich beim kleinsten Biss. Was natürlich so gut wie immer vorkam, ist das durchbeißen oder gar reißen der Schnur der Spielangel.
Wir haben seit einiger Zeit fast ausschließlich Spielangeln von purrmania, da die Qualität herausragend ist.

Vor einiger Zeit bekamen wir dann eine Mail ob wir nicht die  Kittycobra testen möchten.



Zu allererst schaut man sich natürlich die Homepage an. Diese ist wirklich sehr gut aufgebaut. Alle Einzelteile der Kittycobra sind beschrieben und man weiß genau wofür sie da sind und wie man die Kittycobra zusammenbauen muss.

In unserem Testpaket enthalten war:
  - 1x Teleskopstange (57cm bis 125cm)
  - 1x Seiladapter
  - 2x Seil ( Paracord mit Nylonkern)
  - 1x Adapter und Federstahlaufsatz
  - 1x Griff
  - 3x Echtferderanhänger
  - 1x Armband

Alles kam in einer äußerst praktischen Verpackung.Diese ist hochwertig, mit Magnetverschluss. Wer dann noch eine Katzenschablone benötigt, schaut in das innere des Kartons. Das Logo ist dort ausgestanzt, sodass auch die Verpackung zum malen und basteln für die Kinder einlädt.

Der Zusammenbau war kinderleicht. Die Anleitung in dem Deckel der Verpackung sagt alles aus, was sie aussagen muss.

Ich war sehr überrascht welches Gewicht die Katzenangel hat. Die Teleskopstange ist relativ schwer, somit jedoch auch robust. Durch das verhältnismäßig hohe Gewicht, ist es eine komplett andere Handhabung als mit einer Spielangel mit Holzgriff.

Das Seil ist sehr robust, und obwohl Gizmo schon oft daran genagt hat, hat es nur leichte Abnutzungsspuren und ist nicht gerissen,wie so viele herkömmliche Gummiseile.

Alles in Allem, ist die Spielangel ein toller und langlebiger Ersatz für die ganzen Spielangeln mit dünnem Seil, die schnell reißen. Die 3 Echtfederanhänger bieten anfangs eine große Abwechslung, jedoch gibt es bestimmt auch bald andere Anhänger.
Die Anhäger kann man wechseln wie man möchte -  robust sind sie noch dazu. Es hat sich keine Feder gelöst und auch das trocknen ging problemlos. Kenai ist der Spezialist im Haus, wenn es darum geht, Spielangel-Anhänger kaputt zu machen. Aber nichts da- alles hat gehalten wie es sollte.
Insgesamt hat die Spielangel eine Reichweite von über 2 Meter, wenn man die Teleskopstange komplett rauszieht. Selbst dann kann Sie noch ein Gewicht von bis zu 15 Kg tragen.
Die Kittycobra hat nicht nur einen, wie ich finde, lustigen Namen, sondern auch riesen Potential auf dem Spielangelmarkt. Sie gehört definitiv jetzt schon zu den Lieblingen unter den Spielangeln.

Mit dem Kauf der Kittycobra tut ihr aber auch gutes. Ein Teil der Komponenten wird in einer österreichischen Behindertenwerkstatt gefertigt und auch zusammen gebaut.
Zudem geht auch noch 1 Euro pro Angel an den Tierschutz.  Also tut ihr euren Stubentigern nicht nur Gutes, sondern auch anderen Stubentigern.

Natürlich haben wir auch nochmal etwas näher bei Herrn Carli nachgefragt.

Wie lautet die Markenphilosophie von "Kittycobra"?Kittycobra steht für eine langlebige und flexible Katzenangel, um für unsere Katzen stets ein Spielzeug zur Hand zu haben und gleichzeitig Kosten zu sparen sowie die Umwelt zu schonen. Die Hochwertigkeit der Kittycobra soll den Halter und seine Katze(n) über viele Jahre hinweg begleiten, sowie ein langes Spielvergnügen bereiten. Aber auch die Unterstützung bedürftiger Tiere steht im Fokus, und mit jeder Kittycobra Classic wird ein Euro an eine Tierschutzorganisation gespendet.


Wie kam die Idee, der Spielangel die man selber zusammenbauen kann?
Vor drei Jahren sind die Bengal Halbgeschwister Leela und Nibsi bei mir eingezogen. Diese kleinen Energiebündel haben so ziemlich jedes Spielzeug in kürzester Zeit klein bekommen, und das hat sich vor allem in der Geldbörse bemerkbar gemacht. Herkömmliche Katzenangeln aus Plastik sind oft abgebrochen, die Endkappen vielen schon bei geringster Belastung ab und welcher Katzenhalter kennt das nicht, wenn man das Spielzeug kurz unbeaufsichtigt lässt - ist das Seil schon durchgebissen. Daraufhin habe ich im Internet nach robusten Katzenangeln gesucht, und war verwundert dass es da eigentlich nichts Besonderes gab, obwohl ich dazu bereit war mehr Geld zu investieren. Dann kam mir die Idee selbst eine Katzenangel zu kreieren, welche flexibel, ausfahrbar und vor allem sehr robust sein soll. Es sollte auch die Möglichkeit bestehen altes oder selbst gebasteltes  Spielzeug weiter verwenden zu können, und vor allem die größte Schwachstelle ersetzbar sein - das Seil. Ein weiterer Gedanke war, die Kittycobra auch als Target-Stick für das Clicker-Training verwenden zu können. Nach vielen Überlegungen und Skizzen entstand so nach und nach der Prototyp der Multifunktions Katzenangel - die Kittycobra.

In wie weit sind weitere Produkte/Anhänger/Spielzeuge in Planung?
Es sind alternative Aufsätze für den Adapter, die ich aber noch nicht verraten möchte, sowie eine größere Auswahl an Federn geplant. Ebenso mehr Farbvarianten für Seil und Armband. Es gibt auch Ideen für weitere eigenständige Produkte, vor allem für Haus- und Wohnungskatzen, doch im Moment gilt meine Aufmerksamkeit voll und ganz der Kittycobra Katzenangel.

Vielen Dank für die Zusendung der Kittycobra und den riesen Spielspaß, den Gizmo und Kenai damit haben.

1 Kommentar:

  1. Hui, es macht sicherlich großen Spaß mit der Kittycobra zu spielen, oder?

    Viele liebe Grüße, Luana

    AntwortenLöschen

Lass doch einen Kommentar oder Schnurrer da ! :)
Wir würden uns sehr freuen.