Sonntag, 13. August 2017

Recycling DIY-Fummelbrett || Selbstgemachtes Katzenspielzeug

Wenn ein Spielzeug nicht mehr interessant ist, oder die Katzen zu "alt" oder zu groß geworden sind für das Spielzeug, muss man es nicht direkt wegschmeißen. Man kann es auch umfunktionieren.
Wir haben ein Spielzeug, welches eigentlich aus einer Kratzpappe und einem Bal bestand, in ein Fummelbrett verwandelt.




Der Zeitaufwand für dieses DIY ist denkbar gering, denn man benötigt neben dem ausgedienten Spielzeug lediglich eine Schere, eine Heißklebepistole und bunten Garn, wenn man es bunt wünscht, ansonsten reicht auch normaler Wurstgarn.

Zuerst überlegt ihr euch, wie viele Garnseile ihr haben möchtet und wohin diese sollen. Wir haben teilweise auch geflochtene Elemente integriert, da diese stabiler und dicker sind.

Platziert wurden die Stricke so, dass die Pfote gerade so durchpasst,und dennoch weiterhin mit dem Ball gespielt werden kann.
Angebracht wurden die Seile dann mit dem Heißkleber, welcher natürlich wunderbar an der Kunststoffbasis hält.

Einige Formen, wie zum Beispiel das Herz, sehen nicht nur niedlich aus, sondern dienen natürlich auch zum fummeln. Der Deckel in der Mitte ist natürlich von einer alten Cosma Verpackung, aus dem auch Snacks herausgefischt werden können. Die Cosmadose dient ebenfalls als Hindernis.

Nach ca. 30 Minuten wurde das alte Spielzeug zu einem Neuen verwandelt. Es kam sichtlich gut bei Kenai und Gizmo an, nicht zuletzt wegen den leckeren Cosma-Snackies.

Für mehr DIY's und Abenteuer könnt ihr uns auf Facebook folgen:  https://www.facebook.com/Alltagauf4Pfoten/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lass doch einen Kommentar oder Schnurrer da ! :)
Wir würden uns sehr freuen.